66/67 – Fairplay war gestern

DVD Cover 66/67 – Fairplay war gestern

"Ich will noch irgendwas kaputt machen!" - "Irgendwas oder irgendwen?"
Dieses Ritual läuft jetzt schon fast 15 Jahre in der Hooligan-Clique. Seit Teenagertagen ist es das feste Wochenend-Spektakel: Zum Spiel gehen – falls man kein Stadionverbot hat – und in der 3. Halbzeit den Gegnern ordentlich eins aufs Maul geben. Da können auch schon mal Knochen brechen. Fabian, Otto und der Rest der Truppe halten für Eintracht Braunschweig fest zusammen. Sie tragen sogar das Jahr, in dem die Eintracht deutscher Meister wurde, als Branding auf der Brust. Jetzt droht der Abstieg aus der 3. Liga. Der Tag des Entscheidungsspiels wird unerwartet auch zum Schicksalstag für die Zukunft der Clique.

 

DVD-Today Kritik:

Wer eine grössere Anzahl von Kampfszenen erwartet, könnte enttäuscht werden. Wer eine gut gespielte Geschichte über sechs Freunde erwartet, die mehr oder weniger keine Ahnung haben, wo das Leben hingeht, könnte hier richtig sein.


Bonusmaterial:

- Making Of
- Deleted Scenes mit Audiokomentar
- Originaltrailer
- Trailershow

Facts:

- Genre: Action / Drama
- Erscheinungstermin: 28.09.2010
- Originaltitel: 66/67 – Fairplay war gestern (D 2009)
- Regie: Carsten Ludwig, Jan Christoph Glaser
- Cast: Fabian Hinrichs, Christoph Bach, Maxim Mehmet, Aurel Manthei
- FSK: 16
- Bild DVD: 2,40:1 / 16:9 anamorph
- Bild Blu-ray: 1080p24 / 2,40:1 / 16:9
- Ton DVD: DTS / Dolby Digital 5.1 (deutsch)
- Ton Blu-ray: DTS-HD Master Audio 5.1 (deutsch)
- Untertitel: Deutsch
- Regionalcode 2
- DVD 9, BD 50



blog comments powered by Disqus


| Share |