Mondomanila
Or: How I fixed my hair after a rather long journey

DVD Cover Mondomanila

Eine Hymne an das Leben im Slum. Ein fröhlicher Karneval der Ausgestoßenen. Eine schamlose Werbung für Sex, Drogen und Punkrock. „Mondomanila“ ist nichts für Zartbesaitete oder Menschen, die glauben, dem Elend in der Dritten Welt könne man nur mit wohlmeinenden Sozialdramen begegnen. Der philippinische Musiker und Filmemacher Khavn de la Cruz (38 Jahre, 33 Langfilme, mehr als 100 Kurzfilme) stürzt sich kopfüber ins Getümmel der Slums seiner Heimatstadt Manila und findet wenig Trübsal, aber um so mehr Überlebenswillen.

 

DVD-Today Kritik:

Wie macht man sich ein trostloses Leben erträglich? Drogen? Sex? Musik? Ziemlich verstörendes Werk, da für europäische Augen sehr surreal wirkt, aber womöglich näher an der Realität liegt, als es dem Zuschauer lieb ist.

Video: Trailer zu "Mondomanila"

Bonusmaterial:

- Shorts from the Mondomanila Universe

- Interview mit Khavn

- Kinotrailer

Facts:

- Genre: Mokumentary

- Originaltitel: Mondomanila (Philippinen, Deutschland 2012)

- Regie: Khavn De La Cruz

- Cast: Tim Mabalot, Marife Necesito, Palito, Alex Tiglao ,Stefan Punongbayan

- FSK: 18

- Bild DVD: 1,78:1 / 16:9 anamorph

- Ton DVD: Dolby Digital 2.0 (Tagalog)

- Untertitel: Deutsch, Englisch

- Erscheinungstermin: 15.03.2013

blog comments powered by Disqus