The Roots of Evil

DVD Cover The Roots of Evil

Ein kinderloses Ehepaar beschließt, einen kleinen Jungen zu adoptieren. Die Wahl fällt auf den schüchternen Jin-Sung. Kaum zu Hause angekommen, zeigt der Junge jedoch seltsame Züge. Er sucht immer wieder Zuflucht bei dem kranken Akazienbaum im Garten und behauptet sogar, dass der Geist seiner verstorbenen Mutter in der Akazie lebt. Als Mi-Sook wie durch ein Wunder schwanger wird und ein Baby bekommt, sieht sich der kleine Junge auf dem Abstellgleis. Er versucht, das Baby zu ersticken und zieht so den Zorn seiner Adoptiveltern auf sich. Jin-Sung beschließt davonzulaufen.
Noch in dieser Nacht geschieht etwas Grauenvolles...und die Akazie beginnt zu blühen.

 

DVD-Today Kritik:

Was sollte das werden? Horror oder Drama? ‚The Roots of Evil‘ will wohl ein atmosphärisch dichtes Faimliendrama sein, da es als Horrorfilm daherkommen soll, macht man noch einige obskure Szenen hinein, untermalt mit typischen Schocker Soundeffekten. Schön laut damit es der Zuschauer auch merkt. Das Problem ist allerdings, dass die Story dabei völlig auseinanderfällt und auf den geneigten Zuseher wie ein zerrissener Flickenteppich niederprasselt. Die oft schöne Kameraführung macht da dann auch nicht mehr viel wett und das schlechte Bildmaster schon gar nicht.

Video: Trailer zu "The Roots of Evil"

Bonusmaterial:

- Making of

- Interviews

- Original Kinotrailer

Facts:

- Genre: Horror / Mystery

- Originaltitel: Akasia / Acacia (Südkorea 2004)

- Regie: Ki-hyeong Park

- Cast: Hye-jin Shim, Jin-geun Kim, Oh-bin Mun, Na-yoon Yeong

- FSK: 16

- Bild DVD: 2,35:1 / 16:9 anamorph

- Bild Blu-ray: 1080p / 2,35:1 / 16:9

- Ton DVD: Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Koreanisch)

- Ton Blu-ray: DTS-HD Master Audio 5.1 (Deutsch, Koreanisch)

- Untertitel: Deutsch

- Erscheinungstermin: 17. Oktober 2013

blog comments powered by Disqus